[in Arbeit] Linux Mint

Antworten
konschmid
Beiträge: 28
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 18:27

[in Arbeit] Linux Mint

Beitrag von konschmid » Sa 11. Nov 2017, 09:57

An das Meyton Team,

anscheinend erfreut sich Linux Mint größer werdender Beliebtheit. Ist seitens Meyton daran gedacht auch Linux Mint zu untertützen?

Mit Schützengruß
Konrad Schmid
Eichenlaub Schweitenkirchen e.V.

Benutzeravatar
[MEYTON CM] kathe
Beiträge: 519
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 21:56
Verein/Verband: SV Rot a.d. Rot

Re: Linux Mint

Beitrag von [MEYTON CM] kathe » Sa 11. Nov 2017, 10:20

Eine andere Statistik zeigt ein anderes Bild.
https://www.linuxcounter.net/statistics/distributions

Benutzeravatar
[MEYTON CM] minnten
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:53
Verein/Verband: Isarthaler Gündlkofen

Re: Linux Mint

Beitrag von [MEYTON CM] minnten » Sa 11. Nov 2017, 11:15

Hallo,

Linux Mint zu unterstützen würde so viel Zeit und Geld kosten, dass es auf absehbare Zeit keine Portierung auf eine andere Distribution als OpenSUSE geben wird.

Ich kann dich einerseits verstehen(bin Debian-Nutzer), aber andererseits weiß ich als Programmierer auch, was es bedeutet, ein Programm für mehrere Umgebungen gleichzeitig zu schreiben.


Gruß
Minnten

[MEYTON] JM
Beiträge: 94
Registriert: Do 16. Jun 2016, 09:56

Re: Linux Mint

Beitrag von [MEYTON] JM » Mo 13. Nov 2017, 11:00

Hi Minnten,

so ganz richtig ist das nicht. Ich habe mal vor geraumer Zeit angefangen, eine Portierung auf Debian/Ubuntu auszuprobieren.

Prinzipiell läuft das ganze sogar recht flüssig, die Rpms werden über alien in Debianpakete umgewandelt und starten auch .

Ein Teil der Skripte muss allerdings angepasst werden und zwar so, dass auf beiden Systemen ohne Änderungen die gleiche Software läuft.

Die Bibliotheken liefern wir eh alle mit.

Leider fehlt da immer die Zeit dazu, aber schaun wir mal, wenn es ruhiger wird setze ich mich vielleicht noch mal dran.

barbarossa57
Beiträge: 1
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 23:07
Verein/Verband: Kyffhäuser-Kameradschaft Broistedt e.V.

Re: [in Arbeit] Linux Mint

Beitrag von barbarossa57 » Mi 15. Nov 2017, 13:45

Hallo Meyton Gemeinde,
ich arbeite selber schon einige Zeit mit Linux-Mint und schätze das System als sehr gut ein.
Als Linux-Systembetreuer habe ich 1998 mit SUSE-Linux begonnen und auch UNIX-Systeme betreut.Natürlich würde ich es begrüßen, wenn auch Meyton darauf laufen würde. Vielleicht werde ich es auch einmal versuchen mit "alien" debian Pakete von Meyton zu erzeugen und auf Ubuntu/Debian zum Laufen zu bekommen. Kann aber auch bei mir noch etwas dauern.
Trotz allem kann man aber sagen, daß wir unsere MEYTON Anlage schon so ca. über 3 Jahre mit open-SUSE haben und sie eigentlich problemlos funktioniert und zu administrieren ist.

Antworten