[In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Benutzeravatar
[MEYTON CM] minnten
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:53
Verein/Verband: Isarthaler Gündlkofen

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON CM] minnten » Do 20. Apr 2017, 11:36

Hallo,

@JM und Kathe

Entschuldigung, ich hab hier selbst einen kleinen Wurm rein bekommen, weil ich in der letzten Woche von 2 anderen Vereinen eine ähnliche Anfrage erhalten habe, als ich dort war. Beim Durchlesen ist mir das jetzt auch klar geworden.

Hier nochmal eine Ordentliche Beschreibung:

1.Problem:
Die Uhr auf dem Stand und am Rechner laufen aus irgendeinem Grund nie Synchron. Selbst wenn ich sie manuell Synchronisiere dauert es ein paar Stunden und dann unterscheiden sie sich wieder. Das ist aber deswegen schlecht, weil wir z.B. Gaumeisterschaft auf unserer Anlage austragen.
Wenn ich jetzt bei einer solchen Veranstaltung den Stand nach Computeruhr in Probe/Wertung schalte, dann stimmt das ja wieder nicht mit der Standuhr überein(Server steht in einem anderen Raum, ohne Sichtkontakt). Dies wurde mir auch schon von Schützenkollegen negativ Rückgemeldet.

1.Lösungsansatz:
Ich nehme ein Tablet/RaspberryPi und stelle den Zeitdienst so um, dass er den Server als lokalen Zeitserver nimmt.

2.Problem:
Die anderen Vereine haben mich gefragt, ob es nicht möglich wäre, die Aktuell noch verbleibende Wettkampfzeit auf einem Bildschirm im Standbereich darzustellen, auf den die Aufsichten gut hinschauen können. Bei diesen Vereinen ist das Problem, dass sie eine Anlage mit ESTA5 haben und die Zeitanzeige für die Standaufsicht zu klein ist, als dass diese sie von hinten gut lesen könnte.

2.Lösungsansatz:
Ich mache von allen Ständen einen Screenshot und zeigen dann den Ausschnitt mit der Zeit auf einem zusätzlichen Bildschirm an. Über diesen Weg könnte ich dann auch eine normale Uhr realisieren, indem ich einen Screenshot vom DC mache und diesen dann auf dem Bildschirm anzeige.


Ich hoffe, ich konnte das Problem jetzt verständlich machen, wenn nicht sind nachfragen gerne erwünscht, es sollen ja auch andere Wissen, ob das was für sie sein könnte.

Gruß
Minnten

[MEYTON] JM
Beiträge: 94
Registriert: Do 16. Jun 2016, 09:56

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON] JM » Do 20. Apr 2017, 12:01

Hallo Minnten,

erst mal danke fürs Aufräumen deiner Wünsche, dass ist doch jetzt wesentlich klarer.

Problem 1: Wie gross ist denn da der Unterschied. Sekunden, Minuten. Vor allem warum verstellt sich die Zeit auf dem Standpc wieder?

Wieviele Workstations sind da im Netz. "Normalerweise" übernimmt der Server die Synchonisation. Sind aber mehrere Maschinen als Zeitserver im Netz, springt die Zeit. Ist da irgendwo ein NTP Client aktiv, der im Internet nachschaut?

Problem 2: OK, ist ein wenig Frickelei, aber ohne weiteres machbar. Welchen DC hast du vor Ort? Es gibt ein paar Grabbertools oder wenn du bytefest bist, kannst du mit fbset die aktuelle Auflösung + Farbtiefe ermitteln und dir die Bytes selber aus dem Framebuffer zusammenbasteln. Wir benutzen in der Regel den fb0. Zeitkritisch ist das allerdings, denn je nach Rechnerleistung musst du ja auch noch etliches an Daten hin- und herschaufeln, da wirst du wohl keine exakte Zeit bekommen. Außer es geht eher so um:"Ach, noch 10 Minuten, da passt noch ein Bier rein"-Genauigkeit.
Gibt es da eine Workstation oder wird da ESTA5 pur geschossen? Dann würde ich mir eher die Zeit von der Workstation holen. Aber wie bereist geschrieben, welche Genauigkeit ist denn erfoderlich?

Eventuell könntest du auch mit den x11vnc Programmen arbeiten, die gibt es ja auch für Tablets.

Wie du siehtst ist es hier wichtig, mal deine Genauigkeit zu definieren.

Grüße aus Melle

Benutzeravatar
[MEYTON CM] minnten
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:53
Verein/Verband: Isarthaler Gündlkofen

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON CM] minnten » Do 20. Apr 2017, 12:29

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

zu1.
Es geht hier nicht um die Standzeit auf den Rechnern im Netzwerk sondern um die analoge Uhr, die im Schießstand hängt.
Es ist nur die eine Workstation im Netz(die gleichzeitig auch unser Server ist).

zu 2.
Den genauen Bautyp des DC's kenne ich jetzt aktuell nicht, aber er ist etwa 10 Jahre alt, und ca 20x20x15cm mit VGA-Ausgang und 1 GB-CF-Karte als Festspeicher.
Welche Grabbertools würdet ihr denn vorschlagen?
Als Bytefest würde ich mich nicht wirklich bezeichnen, aber lernwillig bin ich auf alle Fälle!
Die Zeitanzeige sollte wenn möglich ca. 5 Sekunden genau laufen, wenns noch genauer geht, auch gut!

Bei den ESTA5-Anlagen ist immer eine Workstation vorhanden. ABER da fällt mir gerade ein anderes Problem auf, dass ich die Lösung, wie ich sie aktuell plane zwar umsetzen kann, aber eben nur auf den "alten" Anlagen mit den 104-3er SteuerPC's, nicht aber auf den Tablets, die ja meist mit Android laufen. Die Lösung, direkt den Dienst abzuhören, der die verbleibende Wettkampfzeit pro Stand immer mir der Workstation synchron hält besteht ja nicht, oder?


Gruß
Minnten

Benutzeravatar
[MEYTON CM] djell
Beiträge: 353
Registriert: Di 22. Mär 2016, 19:02
Verein/Verband: Jungschützen Geisenhausen BSSB

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON CM] djell » Do 20. Apr 2017, 14:03

Hallo,

ich weis ja nicht wie der Stand genau aus schaut, wir haben auch den Server nicht im Schießstand stehen sondern im Büro in einen anderen Raum.
Wir haben aber im Schießstand einfach einen zweiten Laptop als Client stehen, und bei dem kann ich mir unter Wettkampfsteuerung alle Zeiten von jedem Stand anzeigen lassen, hab die genaue Systemzeit vom Server, und könnte über einen Zweiten Bildschirm auch noch die Uhrzeit groß für alle darstellen.

Geht das bei euch nicht mit einem zweiten Laptop?

Gruß Georg

Benutzeravatar
[MEYTON CM] minnten
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:53
Verein/Verband: Isarthaler Gündlkofen

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON CM] minnten » Do 20. Apr 2017, 14:47

Hallo,

ein zweiter Laptop wäre theorethisch möglich, aber auf allen verfügbaren Stellflächen werden die Gewehrtaschen abgelegt, da würde ein Laptop wohl nicht lange überleben.

Gruß
Minnten

Benutzeravatar
[MEYTON CM] djell
Beiträge: 353
Registriert: Di 22. Mär 2016, 19:02
Verein/Verband: Jungschützen Geisenhausen BSSB

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON CM] djell » Do 20. Apr 2017, 14:58

Hallo,

so ein kleiner 15 Zoll, am besten ein Touchscreen Convertible, den an die Wand hängen, da müsste doch am kleinsten Stand noch Platz sein!
Gibt´s schon recht günstig!

Gruß Georg

Benutzeravatar
[MEYTON CM] minnten
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:53
Verein/Verband: Isarthaler Gündlkofen

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON CM] minnten » Do 20. Apr 2017, 15:37

Hallo,

ja, dafür wäre evtl. schon noch Platz, aber der PI und ein Passender Bildschirm sind schon vorhanden, da wäre mir diese Lösung schon lieber, da nicht noch zusätzlich Geld ausgegeben werden müsste.

Gruß
Minnten

Benutzeravatar
[MEYTON CM] minnten
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:53
Verein/Verband: Isarthaler Gündlkofen

Re: [In Arbeit] Uhr auf dem Stand

Beitrag von [MEYTON CM] minnten » Mo 24. Apr 2017, 16:41

Hallo,

ich habe am Wochenende erste Tests mit der Übertragung der einzelnen Zeiten via Screenshot auf unserer Anlage gemacht, das kann man vergessen.
1 Stand ~12-15s für ein Bild, aber da hat noch keiner drauf geschossen, also eher mehr, wenn wirklich ein Schießbetrieb stattfindet.
8 Stände, die parallel laufen und von denen reihum immer ein Screenshot gemacht wurde, da sind es 3-4s, also theorthisch möglich.

Deswegen hier nochmal die Frage, ob man auf den Meyton-Dienst zugreifen könnte, der die verbleibende Wettkampfzeit an den Server/die Workstation übermittelt.

Für die normale Standzeit, also der normalen Uhrzeit über den Screenshot des DC reicht es allemal, da ich hier ~10s gemessen habe, das würde uns schon reichen.

Gruß
Minnten

Antworten